Aktuelles
 
 
15.03.2017

Kaffee-Treff

 Am Mittwoch, den 15. März ist von 14.00 bis 16.00 Uhr Kaffeetreff mit bunter Unterhaltung im Gemeindehaus Zautendorf.

 


21.03.2017

Kirchenvorstandssitzung

Am Dienstag, den 21. März ist um 19.30 Uhr Kirchenvorstandssitzung.


30.03.2017 & 07.04.2017

Passionsandachten

Am Freitag, den 31. März und 7. April ist jeweils um 18.00 Uhr (!) Passionsandacht in der Johanneskirche in Zautendorf.

Bitte beachten Sie, dass die Passionsandachten bereits um 18.00 Uhr beginnen!


27.03.2017 -  02.04.2017

Frühjahrssammlung

In der Zeit vom 27. März bis 2.April 2017 ist Frühjahrssammlung des Diakonischen Werkes zugunsten der Kinder- und Jugenhilfe
Wir suchen noch dringend Sammler(innen) für das Gebiet in Deberndorf, Zautendorf, Vogtsreichenbach.
Bei Interesse, bitte im Pfarramt melden!


16.04.2017

Osterfest

Auch heuer wollen wir wieder früh morgens beginnen um unser Osterfest zu feiern.

Herzliche Einladung zum Osterfeuer mit anschließendem gemeinsamen Osterfrühstück

Ostersonntag 16. April 2017

Treffpunkt am Zautendorfer Friedhof um 6 Uhr

Alle Kinder dürfen dann selbstverständlich wieder versteckte Osternester rund um das Gemeindehaus suchen. Weiter geht’s dann mit dem Festgottesdienst um 9.15 Uhr in der Kirche.


 
23.04.2017

Konfirmation

Unsere diesjährigen zu Konfirmierenden sind:

Tamara Eckstein
Lara Marie Gößwein
Patrik Kernstock
Simon Kramer
Chiara Reichert
Samuel Reichert
Jonas Stimpfig
 


02.07.2017

Jubelkonfirmation

Gottesdienst zur Jubelkonfirmation ist heuer am Sonntag, 2.Juli für die Konfirmationsjahrgänge:

1966/67, 1956/57, 1951/52, 1946/47, 1941/42, 1936/37, 1931/32

Wenn Sie in einem dieser Jahrgänge konfirmiert haben, oder wissen wer auch zu diesen Terminen konfirmiert hat (mit aktueller Adresse), melden Sie sich bitte im Pfarramt, damit möglichst alle zu ihrem Jubiläum kommen können. Herzlichen Dank!

Bürozeiten: Dienstag und Donnerstag von 8.30 bis 11.00 Uhr


12.05.2017

Kirchen - Krimi - Festival

 

Es wird wieder spannend: Anlässlich des 500. Jubiläums der Reformation findet 2017 das KirchenKrimiFestival im Landkreis Fürth statt. Den Besuchern wird die einmalige Möglichkeit geboten, spannende Krimigeschichten an einzigartigen Kirchen-Schauplätzen im Landkreis Fürth zu hören und den Geheimnissen geweihter Orte auf die Spur zu kommen.
Mörderische Spannung steuern in fünf Doppellesungen insgesamt zehn namhafte Autoren aus ihren Beiträgen der Kirchenkrimi-Anthologie „Das Gewissen ist ein ewig Ding“ bei.
Die Idee eines landkreisweiten KirchenKrimiFestivals ist nach dem Erfolg der Lesungen des BierKrimiFestivals 2016 im Landkreis Fürth entstanden. Das Festival wird durch das Regionalmanagement Landkreis Fürth und den ars vivendi Verlag in Kooperation organisiert.
Das KirchenKrimiFestival geht vom 07.05. bis zum 20.05.2017 und es wird an fünf ausgewählten "geweihten" Orten gelesen. Es gibt jeden Abend zwei spannende Lesungen mit Autoren des ars vivendi verlages.

Ein Schauplatz wird auch unsere Zautendorfer Johanneskirche sein: am 12.05.2017 ab 19.30 Uhr lesen die beiden AutorenInnen Tessa Korber und Johannes Wilkes aus ihren Werken

Eintritt-/Ticketinformationen
VVK: 12.00 €

zum Beispiel über Reservix oder Konzertkasse


 
 

Kindergottesdienst

Jeden ersten Sonntag im Monat feiern wir um 10:30 Uhr unseren Kindergottesdienst im Gemeindehaus in Zautendorf. Wir laden dazu alle Kinder ab 3 Jahren ganz herzlich ein um mit uns zu singen, basteln und Geschichten zu hören. Anmeldung ist nicht notwendig, kommt einfach bei uns vorbei.
Wir freuen uns auf Euch!

März 2017

Im Kindergottesdienst am 5. März haben wir angefangen unsere Osterkerze zu gestalten. Wir haben sie mit den beiden ersten Symbolen, dem Herz und einem Fisch verziert. Dazu haben wir die Geschichte vom Regenbogenfisch gehört und schöne Gespräche miteinander geführt. Beim nächsten Gottes-dienst am 2. April 2017 um 10:30 Uhr werden wir uns noch mit zwei weiteren Symbolen beschäftigen und jedes Kind darf dann anschließend seine eigene Kerze mit nach Hause nehmen. Wir freuen uns auf euer Kommen.

Februar 2017

Wir feierten am 05. Februar einen Gottesdienst für und zusammen mit unseren lieben Kindern. Wir beschäftigten uns mit dem Thema Philippinen und haben viele Dinge über das Land und Leben dort erfahren. Angelehnt an den Weltgebetstag im März haben wir dafür Reistütchen gepackt und eine Dekoration gestaltet. Ein interessanter Kindergottesdienst ging zu Ende und wir freuen uns schon jetzt auf unser neues Treffen am Sonntag, den 05. März 2017 um 10:30 Uhr im Gemeindehaus Zautendorf.

 

Januar 2017

Der erste Kindergottesdienst im neuen Jahr fand am 08. Januar 2017 statt. Wir haben über die heiligen drei Könige gesprochen, dazu eine Geschichte gehört und ein Bild gemalt. Wir hatten wieder viel Spaß zusammen und freuen uns alle auf den nächsten Kindergottesdienst am 05. Februar 2017 um 10:30 Uhr im Gemeindehaus.

 

Dezember 2016

Am 04. Dezember 2016 feierten wir unseren Kindergottesdienst im Gemeindehaus Zautendorf. Wir übten zusammen Weihnachtslieder und haben unsere Fenster mit wunderschönen selbst gebastelten Sternen geschmückt.
Am Heilig Abend haben wir dann den Gottesdienst mit gestaltet und die geübten Lieder der Gemeinde vorgesungen. Auch das Christkind hat für jedes Kind ein kleines Geschenk unter den Christbaum in der Kirche gelegt.

November 2016

Wir feierten am 06. November 2016 mit 18 Kindern unseren Kindergottesdienst, haben Weihnachtslieder geübt und danach die Geschichte vom Sankt Martin und dem kleinen Bär gehört.
Anschließend haben wir gemeinsam den Blumenschmuck für unseren Altar neu gestaltet. Jetzt strahlen die bemalten Blumen, Herzen und Sterne aus Holz uns auch zum nächsten Kindergottesdienst am 04. Dezember 2016 um 10:30 Uhr an.

Der Kindergottesdienst im neuen Jahr findet am 8. Januar 2017 um 10.30 Uhr statt.
Wir freuen uns auf euch!

Für das KiGo-Team Simone Schuh


 
 

 


 
Das Kirchenjahr

 

Fastenzeit (Passionszeit)

(03.03 - 02.04.2017)

Am Aschermittwoch beginnt die "Fastenzeit".
Die Bezeichnung "Fastenzeit" ist der Bezeichnung "Passionszeit" (= Leidenszeit) vorzuziehen, denn eigentlich liegt der Schwerpunkt dieser Zeit nicht auf dem Leiden Jesu, sondern vielmehr auf unserer ganz bewussten Ausrichtung auf das Wirken Gottes an uns durch Jesus Christus. Die Lesungen der Sonntage der Fastenzeit befassen sich auch nicht so sehr mit dem Leiden Jesu, als vielmehr mit der Reaktion der Menschen auf das Kommen und Wirken Jesu. Erst in der Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag beginnt das eigentliche Leiden Jesu.
Wenn wir im Zusammenhang dieser Zeit, deren Endpunkt das Osterfest ist, von "Fasten" reden, meinen wir damit nicht den radikalen Verzicht auf bestimmte Konsumgüter oder auch Nahrungsmittel. Fasten im biblischen Sinn bedeutet vielmehr, mit den Gaben Gottes und seiner Schöpfung verantwortungsvoll umzugehen und diese maßvoll zu gebrauchen. Dies schließt auch den Umgang der Menschen untereinander mit ein. Fasten bezieht sich dann nicht nur auf einen bestimmten Lebensbereich (z.B. Essen) oder eine bestimmte Zeit (z.B. einen Tag in der Woche), wenngleich dies eine gute Hilfe zu einem verantwortlichen Leben sein kann, sondern auf alle Lebensbereiche. Dabei sollen wir nicht fragen, was das Fasten für uns austrägt, sondern wie wir am sinnvollsten die Verantwortung für die Schöpfung, die uns übertragen ist, wahrnehmen können.
Unterbrochen wird die Fastenzeit durch die Feier der Sonntage, die nicht als Fastentage begangen werden können. Denn hier wird der Sieg Jesu über alle finsteren Mächte gefeiert. Daher ist die Dauer der Fastenzeit von alters her ohne die Sonntage gezählt worden, und man kommt so auf ein Dauer von 40 Tagen (Quadragesimae). Diese Zahl erinnert an Mose (er blieb 40 Tage auf dem Berg Sinai - 2. Mose 24, 18), Elia (er wanderte 40 Tage durch die Wüste - 1. Kön 19, 8) und Jesus Christus (er fastete 40 Tage, bevor er vom Satan versucht wurde - Mt 4, 1-11).
In der Fastenzeit können - z.B. am Freitag - Passionsandachten gehalten werden, für die die Kirche besondere Texte anbietet. Diese Texte bilden fortlaufend einen Zusammenhang und bieten sich daher auch für Bibelkreise an. Die liturgische Farbe der Fastenzeit ist Violett.

Invokavit (05.03.2017)
Der Sonntag Invokavit hat die Geschichte der Versuchung Jesu zum Thema.

Reminiszere (12.03.2017)
Der Sonntag Reminiszere hat das Gleichnis von den bösen Weingärtnern zum Thema. Es geht dabei um das Verhältnis zwischen Gott und Mensch.

Okuli (19.03.2017)
Der Sonntag Okuli hat das Thema "Konsequente Nachfolge". In diesem Thema klingt alles mit, was zum Thema Nachfolge von Bedeutung ist. Nicht unbedeutend ist in manchen Perikopen auch die Bereitschaft zum Verzicht auf weltliche Güter.
Der Sonntag Okuli steht im Mittelpunkt der Fastenzeit, und als solcher sollte er auch begangen werden: es sollte eine Bekräftigung der Entscheidung zur Nachfolge stattfinden, und im Rahmen der Fastenzeit kann man vielleicht auch generell noch einmal auf verschiedene Möglichkeiten des Verzichtes eingehen...

Laetare (26.03.2017)
Der Sonntag Laetare steht in der Mitte der Fastenzeit und wird deshalb auch "Mittfasten" genannt. Ein anderer Name für diesen Sonntag aufgrund des Evangeliums von der Brotvermehrung ist "Brotsonntag". In der römischen Kirche wird der Sonntag auch als "Rosensonntag" bezeichnet, weil an ihm der Papst eine goldene Rose weihte, die angesehenen Persönlichkeiten oder Instituten, die sich um die römische Kirche verdient gemacht hatten, verliehen wurde. Dieser Brauch wird heute nicht mehr wahrgenommen.

Judika (02.04.2017)
Nach dem Sonntag Laetare, an dem die Hingabe Jesu bedacht wurde, betont nun der Sonntag Judika den Gehorsam Christi genauso wie unseren Gehorsam. Es geht also um unsere Antwort auf Gottes Handeln und Gebot, die unaufgebbare Dualistik der Gnade Gottes: wenn sie nicht angenommen wird, kann sie auch nicht wirken. Es ist die Freiheit der Selbstentscheidung, von Gott geschenkt, die uns auch das Verderben bringen kann.

Danach beginnt mit dem Sonntag Palmarum (Palmsonntag) die Karwoche.

 

Zuletzt überarbeitet: November 2014
© Copyright 1998-2014 by Martin Senftleben


 
 
 

www.evangelisch-zautendorf.de
Das Internetangebot der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Zautendorf,
03/2017