Aktuelles
 
 
 

 
12.09.2017

Einschulungs-Gottesdienst

Am 12.9. ist um 8.45 Uhr in der Mehrzweckhalle Wachendorf der ökumenische Einschulungsgottesdienst für die neuen Erstklässler der Rangauschule Egersdorf.


 
19.09.2017

Kirchenvorstandssitzung

Die nächste Kirchenvorstandssitzung findet am 19.9.2017 um 19.30 Uhr im Gemeindehaus Zautendorf statt.


 
20.09.2017

Kaffee-Treff

Am Mittwoch, den 20.September ist von 14.00 bis 16.00 Uhr Kaffee-Treff im Gemeindehaus Zautendorf.


28.09.2017

Konfirmanden und Präparanden

Am Donnerstag, den 28 9. treffen sich um 17.00 Uhr zum ersten Mal die Präparanden zusammen mit den Konfirmanden zur Besprechung der Herbstsammlung, die am darauffolgendem Wochenende durchgeführt werden soll im Gemeindehaus Zautendorf.


Vorankündigung Sammlung der Präparanden

Unsere Konfirmanden kommen wieder zur Herbst-Lebensmittel-Sammlung. Die Lebensmittel werden für den Erntedankgottesdienst benötigt und anschließend an das Haus für Mutter und Kind weitergegeben. Ihre Geldspenden werden, wie jedes Jahr, dem Haus für Mutter und Kind in Fürth von den Präparanden persönlich übergeben. Falls jemand nicht zu Hause sein sollte, wenn die Jugendlichen sammeln und Sie trotzdem für das Haus für Mutter und Kind etwas spenden möchten, können Sie Ihre Spende auch bei folgenden Personen abgeben:
Herr Hofmann, Zautendorf
Herr Lang, Vogtsreichenbach
Herr Wellhöfer, Rüttleldorf
Herr Croner, Deberndorf
Oder im Pfarramt


 
 
 
 

Kindergottesdienst

Jeden ersten Sonntag im Monat feiern wir um 10:30 Uhr unseren Kindergottesdienst im Gemeindehaus in Zautendorf. Wir laden dazu alle Kinder ab 3 Jahren ganz herzlich ein um mit uns zu singen, basteln und Geschichten zu hören. Anmeldung ist nicht notwendig, kommt einfach bei uns vorbei.
Wir freuen uns auf Euch!

Juni 2017

Jetzt wissen es auch unsere Kinder, dass wir uns bald von unserem Pfarrer, Herrn Balzer verabschieden müssen. Über das Thema "Abschied nehmen" haben wir am ersten Sonntag im Juni gesprochen und uns Gedanken darüber gemacht. Genaueres wird aber nicht verraten, sondern kann man beim Verabschiedungsgottesdienst erleben. Mit unserem Segenslied verabschiedeten wir uns in den Pfingstsonntag.


Anbei noch ein kleiner Überblick für die nächsten drei Monate:
Juli: kein KiGo - Sommerpause
06. August um 10.30 Uhr: KiGo auf der Berchkärwa Rütteldorf
03. September um 10.30 Uhr: KiGo im Gemeindehaus Zautendorf

Wir freuen uns über euren Besuch und wünschen euch allen eine schöne Sommerzeit.

 

Mai 2017

Über verschiedene Bibelstellen unterhielten wir uns im Mai - Kindergottesdienst.
Wir haben uns dazu in Gruppen aufgeteilt und malten anschließend schöne Bilder zum Inhalt der Bibelstelle.
All den Kindern möchten wir den Psalm 91 mit auf den Weg geben: "Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen."
Bis zum nächsten Kindergottesdienst am 04. Juni 2017 um 10.30 Uhr - wir freuen uns.

April 2017

Unsere gemeinsame Zeit am ersten Sonntag im April widmeten wir unserer Osterkerze. Jedes Kind hatte bereits beim letzten Kindergottesdienst eine Kerze gestaltet und hat diese heute mit den Symbolen Sonne und Kreuz fertig gestellt. Wir hörten dazu eine Geschichte, sangen Lieder und haben ein Osterbrot zusammen gegessen. Am Schluss gingen die Kinder mit ihrer Kerze und ein paar Eiern mit ihren Eltern nach Hause.
Wir würden uns freuen, wenn wir euch am 7. Mai um 10:30 Uhr im Gemeindehaus Zautendorf wiedersehen.

Für das KiGo-Team Simone Schuh


 
 

 


 
Das Kirchenjahr

 

Trinitatis

(11.06 - 05.11.2017)

Das Trinitatisfest leitet die unberechtigterweise sogenannte "festlose Zeit" ein.

Das Wort Trinitatis ist zusammengesetzt aus den lateinischen Worten "Tri" und "unitatis", was so viel bedeutet wie "Drei in Einheit". Es wird damit das theologische Dogma der Dreieinigkeit (die Personen von Gott Vater, Sohn und Heiligem Geist in einem Wesen) zum Ausdruck gebracht. Im Deutschen spricht man dann von der Trinität, die oftmals in Form eines Dreiecks, in dem ein Auge abgebildet ist, zur Darstellung kommt.
Das Trinitatisfest gibt es erst seit etwa 1000 Jahren, wobei es noch über eine längere Zeit Differenzen darüber gab, ob es überhaupt gefeiert werden solle.
Für die protestantische Kirche jedenfalls hat das Trinitatisfest eine größere Bedeutung gewonnen als für die römische Kirche. Es ist das Fest des Glaubensbekenntnisses, und so wurde an diesem Tag das Bekenntnis besonders geehrt durch Gesang und die Verlesung der zwei anderen Bekenntnisse, die nur noch in wenigen Gemeinden gesprochen werden, aber auch zu den Bekenntnisschriften der Lutherischen Kirche gehören: das sog. Nicänum und das Athanasianum.

Nach dem Trinitatisfest beginnt eine Zeit, die oft als die "festlose Zeit" bezeichnet wird. Das aber trifft nicht zu, denken wir an die verschiedenen Feste wie Johannis, Michaelis, oder das Reformationsfest, ganz abgesehen von den zahlreichen Apostel- und Evangelistentagen in dieser Zeit.
Mit dem Trinitatisfest erreicht das Kirchenjahr gewissermaßen einen ersten Abschluß. Während in der 1. Hälfte des Kirchenjahres über die bestimmten Offenbarungen Gottes in der Geschichte nachgedacht wurde, ist Trinitatis das Fest, an dem es um das Geheimnis der göttlichen Dreieinigkeit selbst geht. In der dem Fest folgenden Zeit denken wir darüber nach, wie die christliche Gemeinde den Glauben an diesen dreieinigen Gott in ihrem Leben umsetzt.

Die liturgische Farbe des Dreieinigkeitsfestes ist Weiß als Fest der Herrlichkeit Gottes. Alle nachfolgenden Sonntage haben die Farbe Grün. Sie ist die Farbe des Lebens, der aufgehenden Saat.

Zuletzt überarbeitet: April 2015
© Copyright 1998-2015 by Martin Senftleben


 
 
 

www.evangelisch-zautendorf.de
Das Internetangebot der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Zautendorf,
09/2017